Eiweiß-Nuss-Plätzchen

Ich liebe ja Kekse und vielleicht deswegen Weihnachten umso mehr. :-) Da wir im Moment immer mal wieder Eierlikör zum Verschenken selbermachen, bleiben immer wieder Eiweiße übrig, aus denen ich dann leckere Nuss-Plätzchen mache.

Zutaten für ca. 82 Plätzchen:

3 Eiweiße
160 g Puderzucker
200 g gemahlene Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln)
ca. 82 ganze Nüsse (geht aber auch ohne)
1 Prise Salz
1 Prise Zimt (bei Haselnüssen und Mandeln, bei Walnüssen mag ich es nicht so gerne)

Die 3 Eiweiße in einer etwas höheren Schüssel mit einer Prise Salz mit dem Handrührgerät schön steif schlagen. 160 g Puderzucker hinzufügen und mit dem Handrührgerät cremig rühren.

200g gemahlene Haselnüsse (Walnüsse oder Mandeln) + 1 Prise Zimt dazu geben und weiter rühren. Wenn ich gemahlene Walnüsse nehme, lasse ich den Zimt weg, weil ich die lieber ohne mag – aber das ist ja geschmackssache.

Kleine Nusshäufchen mit einem kleinen Löffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und in die Mitte jeweils eine Nuss leicht eindrücken.

Die Kekse ca. 18 min bei 150 Grad Umluft backen und nach dem Rausholen auf dem Backblech leicht auskühlen lassen. Die Plätzchen in einer Metalldose aufbewahren, damit sie schön knusprig bleiben – wobei die bei uns, ehrlich gesagt, nie lange halten. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.