Mandarinen-Kerze

Als ich am Wochenende meine weißen Stumpenkerzen  beschnitten habe, damit sie wieder richtig brennen, fiel eine ganze Menge Wachs an. Damit das Wachs nicht wieder ewig irgendwo herum liegt, habe ich beschlossen spontan schnell ein paar Mandarinen-Kerzen zu machen. Das Schöne ist, dass es total einfach ist und dass die Mandarinen selber den Docht schon haben, so dass ich mir darüber auch keine Gedanken machen muss.

mandarinen-kerze_2

An der Seite, an der das grüne Stückchen bei der Mandarine sichtbar ist, ist im Innern der Mandarine viel Fasermaterial befestigt, das als Docht bei der Kerze genommen werden kann.

mandarinen-kerze_3

Also habe ich die Mandarine so durch geschnitten, dass sie auf der Seite höher ist, wo das grüne Stückchen dran hängt. Dieses kann im übrigen beim gerade Hinstellen der Mandarine stören und von daher einfach leicht weg geschnitten werden.

mandarinen-kerze_4

Mit einem kleinen Löffel nur vorsichtig die Mandarinen-Stücke heraus lösen und dabei aufpassen, dass die weißen Fasern in der Mitte dabei nicht abreißen, da das ja unser Docht wird.

mandarinen-kerze_5

Die Wachsreste – am schönsten sieht in der Mandarine meiner Meinung nach Weißes aus, aber anderes geht natürlich auch – in eine alte Konservendose geben und auf dem Herd einschmelzen, dass es komplett flüssig ist. Vorsicht, denn die Dose wird natürlich auch heiß und kann nur mit einem Topflappen angefasst werden.

mandarinen-kerze_6

Nun einfach das flüssige Wachs in die ausgehöhlten Mandarinen gießen. Meist muss man den Docht nicht einmal stabilisieren, dass er in der Mitte bleibt. Da sich die Mandarinenschale mit Wachs voll saugt, kann es sein, dass man nach ein paar Minuten noch einmal etwas Wachs nachgießen kann.

mandarinen-kerze_7

Auskühlen lassen, fertig! Ich finde das ist ein tolles Mitbringsel, ein super Wachs-Recycling und macht sehr hübsches Licht am Tisch. Wenn die Mandarinenkerze brennt, sieht man, dass die Schale der Mandarine das Licht verschieden durch lässt.

mandarinen-kerze_1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.