Holunder-Kompott

In unserem Garten befindet sich ein Holunderbeer-Strauch und nachdem unsere Nachbarin uns Pflaumen aus ihrem Garten angeboten hat, habe ich beschlossen, mal wieder „Hollermandl“, also Holunderbeer-Kompott, selber zu machen. In meinem Rezept wird es zwar aus Holunderbeeren, Zwetschken und Birnen gemacht, aber ich mache es gerne mit Äpfeln.

hollermandl_2

Zutaten:

400g schwarze Holunderbeeren, 500g Pflaumen, 500g Äpfel (ca. 3 Stück), 160g Zucker, 1 Zimtstange, 1 TL Nelken, 1 unbehandelte Zitrone (in Scheiben geschnitten)

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Pflaumen entkernen und in kleine Spalten schneiden. Die Pflaumen meiner Nachbarin lassen sich leider nicht entkernen, so dass ich das Fruchtfleisch um den Kern einfach herunter geschnitten habe. Äpfel und Pflaumen in einen großen Topf geben, mit dem Zucker bestreuen und mit Wasser knapp bedecken. Laut Rezept soll man Zitronenscheiben, Zimt und Nelken in ein Säckchen geben, damit sie nach dem Kochen einfach entfernt werden können. Ich habe diese einfach in einem großen Sieb in den Topf gehängt, was sehr gut funktioniert.

hollermandl_3

Die Früchte bißfest kochen. Ich habe es ca. 10 min kochen lassen. Den Herd abstellen und die Früchte ungefähr 1 Std mit den Gewürzen ziehen lassen. In der Zeit habe ich mich um die Holunderbeeren gekümmert und diese von den Zweigen gerebelt.

hollermandl_4  hollermandl_5
Die Gewürze nun aus dem Topf entfernen. Die Holunderbeeren dazugeben und noch einmal ca. 10 min kochen. In der Zwischenzeit Schraubgläser mit heißem Wasser auswaschen. Danach gebe ich zudem einen Schuß hochprozentigen Alkohol in die Gläser, schließe sie mit dem Deckel und schüttel es gut durch. Den Alkohol ausschütten und das Holunder-Kompott noch heiß in die Gläser füllen. Die geschlossenen Gläser sofort auf den Deckel stellen.

hollermandl_6

Zur Beschriftung und Verschönerung der Gläser habe ich aus einem kleingemusterten Papier Streifen geschnitten und diese wie eine Banderole um das Glas gelegt. Mit einem doppelseitigem Klebeband habe ich diese Banderole am Anfangs- und Endpunkt an das Glas geklebt. Für den Deckel habe ich einen Kreis aus dem gleichen Papier geschnitten und ebenfalls mit einem Stück doppelseitigem Klebenband aufgeklebt. Das Etikett kann man toll mit Stampin Up gestalten. Dafür z. B. einfach einen Rahmen-Stempel auf ein Stück Pappe stempeln und mit der passenden Stanze  – ich habe „geschwungenes Etikett“ genommen – ausstanzen. Das Etikett beschriften und mit doppelseitigem Klebenband in der Mitte auf das Glas kleben. Dadurch steht es leicht vom gerundeten Glas ab, was ich sehr hübsch finde. Bei einem Glas habe ich eine breitere Banderole geschnitten und darüber ein Geschenkband geknotet. Um darauf das Etikett kleben zu können, habe ich ein doppelseitiges 3D Klebeband genommen und unterhalb und oberhalb des Knotens ein Stück geklebt, auf das ich dann das Etikett geklebt habe.

hollermandl_7  hollermandl_1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.