Haselnuss-Dattel-Schnitten

Nachmittags brauche ich oftmals etwas kleines Süßes. Nachdem ich Energie-Kugeln und -Schnitten aus Trockenobst und Nüssen für mich entdeckt habe, mache ich mir die immer selber. Dieses Rezept geht wirklich sehr schnell, wenn man einen Mixer hat – und unsere ganze Familie findet diese verdammt lecker und selbst unsere Jungs essen sie schon mal statt Gummibärchen. Du brauchst:

200 g Haselnüsse
150 g Datteln
35 g Wasser
70 g Cashewmus
1/2 TL Zimt

Von den Haselnüssen 24 Stück an die Seite legen. Die restlichen Haselnüsse in einem Mixer mahlen, so dass es fein ist, aber noch kleine Stückchen drin sind. Dann die Datteln und das Wasser dazu geben und das Ganze weiter klein hexeln. Zum Schluss noch das Cashewmus und den Zimt dazu geben und das ganze weiter im Mixer „pürieren“. Mein Mixer ist schon etwas älter und macht da leider mit der Zeit manchmal etwas schlapp. Dann einfach mit einem großen Löffel die Massen schön „verkneten“.

Jetzt kann man daraus mit nassen Händen Kugeln formen und dabei immer eine Haselnuss in die Mitte legen. Mir dauert das zu lange und deswegen nehme ich von Lurch die Flexiform Müsliriegel aus Silikon, spüle diese mit kaltem Wasser aus und schmiere die Masse in die 6 Mulden. Dann lege ich in jede der 6 Mulden 4 Haselnüssen, drücke sie dann in die Masse und schmiere es oben wieder etwas zu.

Das ganze im Kühlschrank kalt stellen oder aber für ein paar Minuten in den Eisschrank – geht schneller :-) Wenn die Riegel schön durch gekühlt sind, kann man sie ganz einfach aus dem Mulden drücken und dann schneide ich sie mit einem scharfen Messer in 4 Teile, so dass in jedem Stück dann eine ganze Haselnuss in der Mitte ist. In einer Dose mit Deckel kommen sie dann wieder in den Kühlschrank und immer wenn ich etwas kleines Süßes brauche, greife ich zu diesen echt leckeren Schnitten. :-) Man kann die Haselnuss-Dattel-Schnitten im Übrigen auch super verschenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.