Schallplatten-Schüssel

Schon als ich das erste Mal diese Schüsseln aus alten Schallplatten gesehen habe, wusste ich, dass ich auch einmal probieren wollte, solche selber zu machen. Heute war es nun spontan endlich soweit. Alte Schallplatten haben wir noch einige auf dem Dachboden, so dass ich sofort starten konnte. In dem Buch „So geht das! Kreativ“, das ich letztens auf einer Messe erworben habe, ist eine Anleitung, die ich direkt mal ausprobiert habe.

Man braucht:
eine alte Schallplatte, eine kleine Schüssel (ich habe ein hohes Glas genommen, denn ich habe fest gestellt, dass es wichtig ist, dass dieses Gefäß eine gewissen Höhe hat) und eine zweite größere Schüssel, die aber kleiner ist als die Schallplatte

Schallplatten-Schüssel_1

Den Ofen auf 100 Grad mit Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schallplatte auf das Glas legen und in den Ofen stellen. Das Fenster am besten öffnen, denn ein kleines bisschen stinkt es schon. Nach ein paar Minuten beginnt die Schallplatte weich zu werden und sich nach unten umzuklappen. Nach 10 min ist sie weich genug. Die Ofentür öffnen und sofort vorsichtig die größere Schüssel über die Schallplatte stülpen. 1-2 min erkalten lassen. Dann habe ich die große Schüssel abgenommen und vor allem das Glas innen heraus gezogen, dass ich nicht mehr heraus bekommen hätte, wenn die Platte schon ganz abgekühlt gewesen wäre. Weiter erkalten lassen und fertig ist das Kunstwerk. Das ist ein super Mitbringsel und ich weiß jetzt schon, dass ich noch ein paar mehr Platten brauche.

Schallplatten-Schüssel_3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *