Prägeband Beschriftung

Im Moment finde ich die Optik mit einem Prägeband total klasse. Also habe ich mir das Dymo Omega Prägegerät gekauft und schwarze Prägebänder, denn ich liebe es meist farbig zurückhaltend.

Als erstes habe ich damit unsere Uralten Gewürz-Reagenzgläser aufgemotzt, die ich schon ausrangieren wollte, und die Gläser schön mit den einzelnen Gewürzen beschriftet. Dann haben unsere Jungs neue Heftmappen für die Schule bekommen und da fand ich die Namensbeschriftung mit dem Prägeband auch ganz nett.

praegeband_1praegeband_2

Wenn ich Zeitschriften verschicke an meine Kunden und Freunde mit Artikeln, die ich geschrieben habe, dann kommt daran meine Visitenkarte, die die Form eines alten braunen Anhängers hat. Da musste ich damals ganz schön suchen, bis ich diese Anhänger gefunden hatte und hatte dann direkt ein großes Paket davon bestellt. Die Anhänger bestempele ich dann mit meinen Firmendaten und kann so meine Visitenkarten immer wieder selber erstellen. Die meisten finden meine Visitenkarte total klasse, weil sie anders ist. Auf jeden Fall benutze ich diese Anhänger auch für andere Dinge wie Grüße. Und durch dass schon vorhandene Loch kann man ein Band ziehen oder diesen Anhänger mit einer Musterbeutelklammer an der Zeitschrift befestigen.

praegeband_3 praegeband_4

Dann verschicke ich immer mal CDs an Kunden. Auch diese beschrifte ich augenblicklich gerne mit dem Prägeband. Hier habe ich eine Papp-CD-Hülle von Muji genommen, mit einem Bild beklebt, dann die Beschriftung mit dem Prägeband drauf geklebt und noch der Anhänger dran, von wem es ist. Ich mal die Optik mit dem braunen Rohkarton und dazu das Schwarz-Weiß im Moment total gerne.

Nachtrag: beim Lemon Curd – siehe einige Beiträge später – habe ich nun also die Beschriftung des Schraubglases tatsächlich mit einem Prägeband gemacht – und mir gefällts.
Lemoncurd_1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.