„Beach-Art“

In unserem Schwedenurlaub waren wir auch am Meer mit Sandstrand. Ich liebe das Meer und Sandstrände. Wenn ich an einem Strand bin, dann möchte ich mir immer die Steine und Muscheln anschauen, die da überall verstreut herum liegen – das ist für mich total entspannend. Dieses Mal wollte ich die vestreuten Steinen im Sand zu einem Muster arrangieren – ein temporäres „Kunstwerk“ schaffen. Also habe ich erst einmal viele Steine gesammelt, damit ich beim Legen des Musters nicht dauernd unterbrochen werde. Unsere Jungs haben dabei auch fleißig geholfen, denn die fanden das auch ganz spannend.

beach-art_2

Und dann habe ich einfach begonnen von der Mitte aus ein Muster zu legen.

beach-art_3

Das schöne bei dieser Methode ist, dass das Muster als fertig angesehen, aber auch immer wieder erweitert werden kann.

beach-art_4

Das machte mir so viel Spaß, dass ich immer wieder nach neuen Steinen Ausschau halten musste und das Muster wuchs und wuchs.

beach-art_1

Wahrscheinlich wäre es noch größer geworden, aber unsere Jungs brauchten dann noch einen Helfer beim Bau ihrer Sandkugelbahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.